Di. Jul 23rd, 2024

Bei einem Großbrand in einem Autohaus im nordhessischen Vellmar ist ein Schaden von rund einer Million Euro entstanden. Eine Feuerwehrfau wurde bei dem Einsatz verletzt.

Gebrannt habe das Dach des Autohauses, auf dem eine Photovoltaikanlage installiert war, sagte ein Polizeisprecher. In der Werkstatt wurden am Dienstagabend einige Fahrzeuge beschädigt. Der Notruf sei gegen 18 Uhr eingegangen. Die Feuerwehr war mit rund 200 Kräften vor Ort. Die Polizei schätzt den Schaden auf eine Million Euro.

Verletzte bei Löscharbeiten in Vellmar

Eine Feuerwehrfrau kam mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Die Löscharbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden. Warum das Feuer ausgebrochen ist, ist noch nicht klar. Hinweise auf Brandstiftung gebe es bislang nicht, sagte der Polizeisprecher. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert