Di. Jul 23rd, 2024

Neo Rauch gilt als einer der bedeutendsten deutschen Künstler der Gegenwart. Der Maler der Neuen Leipziger Schule stellte schon im New Yorker Metropolitan Museum aus. Jetzt darf sich das kleine Museum Bensheim in seinem Glanz sonnen.

Das Auffälligste an ihm sind die silberfarbenen Schuhe, die Neo Rauch am Abend der Ausstellungseröffnung trägt. An der Seite seiner Frau – der Künstlerin Rosa Loy – und zusammen mit seinem langjährigen Galeristen Judy Lybke geht er ein letztes Mal die Bilder ab.

Große, farbenprächtige Werke hängen an den Wänden im Stadtmuseum Bensheim (Kreis Bergstrasse), aber auch kleinformatige Zeichnungen in schwarz-weiß. Insgesamt sind es 65 Bilder, die der Leipziger Künstler zeigt, chronologisch geordnet von den 1990er-Jahren bis heute.

Kleine Orte mit “Herzenswärme”

“Bensheim ist für mich heute der Nabel der Welt” sagt Neo Rauch bei der Eröffnung. Dass der Maler, dessen Bilder weltweit für teils siebenstellige Beträge verkauft werden, sich für den südhessischen Ort entschieden hat, überrascht nur auf den ersten Blick. Zuletzt hatte der 64-Jährige zunehmend in kleineren Orte ausgestellt.

Große Kunstmuseen hätten zwar durchaus eine Magnetwirkung, “aber vor Ort erlebt man nur einen Bruchteil der Herzenswärme, die einen an kleinen Orten empfängt”, schwärmt der Leipziger.

In Bensheim strahlt diese Wärme vor allem Museumsleiter Christoph Breitwieser aus, der angesichts der Bilder eines Weltkünstlers in seinem Museum sagt: “Ich bin gerade der glücklichste Mensch.”

Ausstellung ist “große Verantwortung”

Der Kontakt sei schon im vergangenen Jahr entstanden, erzählen die beiden. 2023 hatte Rauchs Frau Rosa Loy ihre Bilder im Stadtmuseum Bensheim ausgestellt. Dabei habe Neo Rauch spontan angeboten, bisher kaum gezeigte Papierarbeiten in Bensheim auszustellen.

Eine große Verantwortung, betont Christoph Breitwieser. Die Schau mit Neo Rauch sei “ein Statement”. Der Künstler löse zwar Diskussionen aus, aber er halte Neo Rauch für einen der wichtigsten Deutschen Maler, sagt Breitwieser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert