Di. Jul 23rd, 2024

Eine Frau tot, ihre Schwiegermutter verschwunden: Noch immer gibt es rund um den Fall aus Bensheim viele Fragezeichen. Die eingesetzte Mordkommission bittet jetzt um Mithilfe aus der Bevölkerung.

Nachdem Zeugen vor rund einer Woche die Leiche einer vermissten 40-Jährigen an einem Baggersee bei Bensheim (Bergstraße) entdeckt hatten, wenden sich die Ermittler mit einem Aufruf an die Öffentlichkeit. Konkret geht es um die fehlende Hälfte eines Koffers, der bei der Leiche gefunden wurde.

Dabei handelt es sich den Angaben vom Montag zufolge um einen auffälligen, blaugrauen Hartschalenkoffer mit orangefarbenem Reißverschluss. Dieser stehe nach Überzeugung der Ermittler mit der Tat in Zusammenhang, sagte eine Polizeisprecherin.

Beide Frauen am selben Tag verschwunden

Von der zweiten Kofferhälfte fehlt knapp drei Wochen nach dem Verschwinden der 40 Jahre alten Getöteten und ihrer 49 Jahre alten Schwiegermutter jede Spur – ebenso wie weiterhin von der Schwiegermutter selbst. Sie hatte am 4. Juni noch das Kind ihrer Schwiegertochter aus der Kita geholt und wurde danach nicht mehr gesehen. Die 40-Jährige war am Morgen desselben Tages verschwunden.Die Mordkommission “Erlache”, benannt nach dem Baggersee, an dem die Frauenleiche gefunden wurde, fahndet weiterhin nach der Vermissten. Die Ermittler haben ein Hinweistelefon unter der 06151/96953200. Neben Tipps, die zum Auffinden der 49-Jährigen führen könnten, hoffen sie auf Hinweise zum Verbleib des fehlenden Kofferteils.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert