Di. Jul 23rd, 2024

Ein Gefahrgut-Lkw ist auf der A5 nahe Friedberg in Flammen aufgegangen. Die Bergung mit einem Spezialgerät dauert noch an. Es entstand ein bis zu 14 Kilometer langer Stau.

Der mit Gefahrgut beladene Lastwagen hatte in der Nacht zum Mittwoch gegen 1 Uhr bei Friedberg Feuer gefangen. Der Fahrer konnte den Lkw noch zum Halten bringen und sich retten.

Wegen des Brandes musste die A5 in Richtung Frankfurt zwischen Friedberg und Bad Homburger Kreuz gesperrt werden. Später wurden zwei Spuren wieder freigegeben, der rechte Fahrstreifen blieb zunächst gesperrt. Am Vormittag musste auch die mittlere Spur nochmal gesperrt werden. Der Verkehr zwischen Bad Nauheim (Wetterau) und dem Bad Homburger Kreuz staute sich auf bis zu 14 Kilometern.

Die Bergung könnte sich noch mehrere Stunden hinziehen, wie ein Polizeisprecher am Morgen sagte. Ein spezielles Bergungsgerät für das Lkw-Wrack kam zum Einsatz.

Seitenstreifen beschädigt

Der Lastwagen hatte Kaliumhydroxid geladen, dabei handele es sich um ein stark verdünntes Reinigungsmittel, sagte der Polizeisprecher. Der Stoff an sich sei nicht gefährlich, müsse aber von einer Spezialfirma umgepumpt werden, um den Lkw von der Fahrbahn zu bekommen.

Wenn der Lkw geborgen sei, werde sich zeigen, ob möglicherweise auch die Fahrbahndecke an der Brandstelle abgefräst werden muss, sagte der Sprecher am Morgen. Erste Erkenntnisse zeigten, dass Reparaturarbeiten am Seitenstreifen erforderlich seien.

Warnmeldung nach Stoffaustritt

Kaliumhydroxid wird für die Herstellung von Seife und Reinigungsmitteln, aber auch für die Produktion von Batterien genutzt.

Durch den Stoffaustritt kam es in der Umgebung zu einem unangenehmen Geruch. Die Feuerwehr in Friedrichsdorf (Hochtaunus) gab eine Warnmeldung heraus, die auch über entsprechende Apps verbreitet wurde. Es habe aber keine Gefahr für die Bevölkerung bestanden.

150.000 Euro Schaden am Lkw

Bei dem Brand entstand laut Polizei alleine am Fahrzeug ein Sachschaden von rund 150.000 Euro. Als Brandursache gehen die Beamten von einem technischen Defekt aus.

Erst am Dienstag hatte es auf der A5 bei Grünberg (Gießen) eine lange Sperrung gegeben. Die Autobahn in Richtung Frankfurt war nach einer Lastwagen-Kollision mit einem schwer verletzten Fahrer 13 Stunden lang dicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert