Fr. Jun 21st, 2024

Hamburg 20.05.2022 – 12:34

Eine Zollstreife des Hauptzollamtes Kiel stellte am vergangenen Samstag 6.000 Oxycodon-Tabletten sicher. Die Zollbeamten beendeten die Schmuggeltour nach Dänemark im Rahmen einer Kontrolle bereits am Rastplatz Arenholz an der BAB 7.

Im Gepäck eines 33-jährigen Staatenlosen und einer 26 jährigen Dänin kamen bei der Überprüfung die Tabletten, verpackt in einer Plastiktüte, zum Vorschein. Der darin enthaltene Wirkstoff Oxycodon, unterliegt als Opiat dem Betäubungsmittelgesetz. Deshalb wurde gegen den 33-Jährigen ein Strafverfahren eingeleitet und die Tabletten beschlagnahmt. Nach Abschluss der Maßnahmen konnten die Reisenden ihre Fahrt fortsetzen.

Die weiteren Ermittlungen werden durch den Dienstsitz Kiel des Zollfahndungsamtes Hamburg im Auftrag der Staatsanwaltschaft Flensburg geführt.

Der Schwarzmarktwert beträgt etwa 120.000 Euro.

Von Editorial

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert