Fr. Jun 21st, 2024

Für die organisierte Kriminalität macht dies Deutschland noch mehr zu einem “Paradies” für Geldwäscher. Wie viel Geld genau jedes Jahr hierzulande gewaschen wird, kann zwar niemand sagen. Seriöse Schätzungen gehen aber von rund 100 Milliarden Euro aus. Das ist rund ein Viertel des diesjährigen Bundeshaushalts – also dessen, was Deutschland dieses Jahr für Infrastruktur, Bildung und Verteidigung ausgibt.

“Auf den ersten Blick erscheint es toll, dass 100 Milliarden in die deutsche Wirtschaft fließen. Es werden Umsätze generiert, Autos, Häuser, Schmuck verkauft. Das stärkt die Wirtschaft und stärkt Arbeitsplätze”, sagt der Experte Markus Zydra.

Doch die 100 Milliarden Euro haben die Kriminelle durch Drogenhandel oder Waffengeschäfte verdient. Und mit diesem kriminell verdienten Geld werden hierzulande nun Immobilien, Schmuck oder Autos gekauft. So werde das Geld gewaschen, erklärt Zydra. Der Journalist der “Süddeutschen Zeitung” beschäftigt sich seit Jahren intensiv mit dem Thema Geldwäsche. “Kriminelle wollen den Anschein erwecken, als wäre das Geld legal verdient worden”, sagt Zydra.

Von Editorial

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert