Fr. Jun 14th, 2024

Ein Autofahrer ist nach einer mutmaßlichen Unfallflucht im Hochtaunuskreis tödlich verunglückt. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, wollte der Mann vom Parkplatz an einem Weiher nahe Neu-Anspach auf eine Kreisstraße einbiegen. Dabei habe er den Wagen einer 53 Jahre alten Frau übersehen, es kam zum Zusammenstoß.

Nach bisherigen Erkenntnissen sei der Mann zunächst weiter in Richtung Neu-Anspach gefahren. Kurz vor dem Ortseingang kam er jedoch von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen am Straßenrand stehenden Baum. Rettungskräfte hätten nur noch den Tod des Mannes feststellen können. Die 53-Jährige blieb bei dem Unfall unverletzt.

Die Straße war während der Unfallaufnahme am Freitagabend für mehrere Stunden voll gesperrt. Die Besatzung eines Polizeihubschraubers erstellte Übersichtsaufnahmen. Der Sachschaden wurde auf rund 5.000 Euro geschätzt, die Ermittlungen zu dem Unfall laufen weiter.

28 Jahre alter Fußgänger auf Landstraße in Liebenau überfahren

Im Kreis Kassel kam in der Nacht zum Samstag ein 28 Jahre alter Mann ums Leben. Er war gegen 3.50 Uhr zu Fuß auf einer Landstraße zwischen den Liebenauer Stadtteilen Niedermeiser und Zwergen unterwegs, als er von einem Auto angefahren und tödlich verletzt wurde. Der Mann starb noch vor Ort.

Zum genauen Unfallhergang und der Unfallursache wird derzeit noch ermittelt. Die Staatsanwaltschaft hat einen Gutachter beauftragt. Der 18 Jahre alte Autofahrer blieb nach Polizeiangaben ebenso wie zwei weitere Insassen des Autos unverletzt.

Die Straße zwischen Niedermeiser und Zwergen war am Vormittag noch gesperrt. Die Staatsanwaltschaft wurde zur Klärung des Unfallgeschehens eingeschaltet.