Do. Jun 20th, 2024

In einem unbewohnten Einfamilienhaus in Berlin-Reinickendorf bricht in den frühen Morgenstunden ein Feuer aus. Als die Feuerwehr eintrifft, findet sie zwei leblose Menschen in dem Gebäude vor. Für sie kommt jede Hilfe zu spät.

Bei einem Feuer in einem leerstehenden Einfamilienhaus in Berlin-Reinickendorf sind zwei Menschen tot aufgefunden worden. Wie die Berliner Feuerwehr berichtete, hat es am frühen Sonntagmorgen gegen 4.30 Uhr im ersten Stock eines dreigeschossigen Hauses im Ortsteil Wittenau gebrannt.

Ersten Erkenntnissen zufolge soll in dem Gebäude am Eichborndamm Müll in Flammen gestanden haben. Bei den Löscharbeiten fand die Feuerwehr laut einem Sprecher zwei leblose Menschen in dem Gebäude. “Die sofortigen Wiederbelebungsversuche blieben aber leider in beiden Fällen erfolglos”, hieß es auf Twitter.

Die Zeitung “B.Z.” berichtet, dass es sich bei den Toten um zwei 18-Jährige handeln soll. Demnach konnte der Brand selbst rasch gelöscht werden. Laut Polizei ist das Haus nach dem Brand einsturzgefährdet. Die Kriminalpolizei habe mit ihren Ermittlungen begonnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert