Mo. Jun 24th, 2024
Das nördliche Mainufer in Frankfurt soll im nächsten Jahr für drei Monate gesperrt werden. Weil ab Ende Mai mehrere Veranstaltungen geplant sind, erwägt die Stadt, den Mainkai in der Zeit für Autos dichtzumachen.

Im kommenden Jahr ist der Frankfurter Mainkai am Eisernen Steg Schauplatz für zahlreiche Veranstaltungen. Deswegen will die Stadt den nördlichen Bereich am Eisernen Steg für drei Monate gerne komplett für Autos sperren – von Ende Mai bis Ende August.

Zunächst soll der Mainkai zur großen Partymeile für die Fußball-Europameisterschaft werden. Nach der EM stehen diverse Volksfeste und Veranstaltungen auf dem Programm, wie der Ironman und das beliebte Museumsuferfest, bei dem mehr als ein Million Besucher ans Mainufer strömen.

Für die Zeit dazwischen erwägt die Stadt eine Nutzung in der Reihe “Sommer am Main”. Autos und Lastwagen sollen laut Stadt drei Monate lang Umleitungen fahren. Die Frankfurter Neue Presse hatte zuerst über die geplante Sperrung berichtet.

Autofreier Mainkai: Lob und Kritik

Schon in der Vergangenheit kam es immer wieder mal zu Sperrungen des Mainkais. Unter anderem sperrte die Stadt den Mainkai für den Autoverkehr zwischen 2019 und 2020 den Mainkai in einer Testphase für rund ein Jahr. Auch im Sommer 2023 wurde der Mainkai für mehrere Wochen gesperrt.

Anwohner am südlichen Mainufer beklagten dadurch eine zusätzliche Verkehrsbelastung. Es gründete sich jedoch auch eine Bürgerinitiative mit dem Ziel, den Mainkai dauerhaft autofrei zu machen.