Fr. Jun 14th, 2024
Nach einem durchwachsenen Karfreitag steigen pünktlich zum Oster-Wochenende die Temperaturen. Die 20-Grad-Marke wird geknackt. Vor allem bei der Eiersuche am Sonntag könnte die warme Wüstenluft aber auch für einen schaurigen Nebeneffekt sorgen.

Ja, ist denn schon wieder Halloween? Falls auch Sie hin und wieder mit den Feiertagen, Jahreszeiten und Bräuchen durcheinanderkommen, sei gesagt: An diesem Wochenende steht Ostern an. Das ist das mit der Kreuzigung, der Auferstehung, den Hasen und den Eiern.

Der genaue Zusammenhang spielt an dieser Stelle keine Rolle. Da jedoch offenbar auch Wettergott Petrus trotz seiner tragenden Rolle bei der Ostergeschichte durcheinandergekommen ist, wird es am Wochenende auch ein bisschen gruselig.

Laut der hr-Wetterredaktion wird am Samstag nämlich wieder einmal allerlei Saharastaub in Hessens Lüften ankommen. Der Wüstenstaub, der aufgrund eines über dem Atlantik wabernden Tiefdruckgebiets aus Nordafrika in Richtung Hessen strömt, wird dabei jedoch nicht nur den Blick auf die Sonne verschleiern und die Kraft der Sonnenstrahlen etwas abschwächen. Da es am Sonntag auch hin und wieder regnen könnte, droht das schaurige Wetterphänomen “Blutregen”.

Ja, ist denn schon wieder Halloween? Falls auch Sie hin und wieder mit den Feiertagen, Jahreszeiten und Bräuchen durcheinanderkommen, sei gesagt: An diesem Wochenende steht Ostern an. Das ist das mit der Kreuzigung, der Auferstehung, den Hasen und den Eiern.

Der genaue Zusammenhang spielt an dieser Stelle keine Rolle. Da jedoch offenbar auch Wettergott Petrus trotz seiner tragenden Rolle bei der Ostergeschichte durcheinandergekommen ist, wird es am Wochenende auch ein bisschen gruselig.

Laut der hr-Wetterredaktion wird am Samstag nämlich wieder einmal allerlei Saharastaub in Hessens Lüften ankommen. Der Wüstenstaub, der aufgrund eines über dem Atlantik wabernden Tiefdruckgebiets aus Nordafrika in Richtung Hessen strömt, wird dabei jedoch nicht nur den Blick auf die Sonne verschleiern und die Kraft der Sonnenstrahlen etwas abschwächen. Da es am Sonntag auch hin und wieder regnen könnte, droht das schaurige Wetterphänomen “Blutregen”.

Alle Freunde der ostersonntäglichen Eiersuche sollten dementsprechend sehr gute und möglichst abgeschirmte Verstecke auswählen oder auf die ausreichend vorhandenen trockenen Tagesabschnitte warten. Hessens Ostereiern droht ein Blutregen-Bad. Mit etwas vorausschauender Planung und einem Blick auf das Regenradar kann dieses aber ohne größere Probleme verhindert werden.

Die 20-Grad-Marke wird geknackt

Denn, und das ist die gute Nachricht: Sobald der sehr wechselhafte Karfreitag überstanden ist, kommen passionierte Sonnenanbeter voll auf ihre Kosten. In Hessen sind am Samstag bis zu 23 Grad möglich, auch der Sonntag wird mit bis zu 20 Grad nur unwesentlich kühler. Zumindest an diesem Punkt macht Petrus also alles richtig.