Mi. Jun 19th, 2024
Bei einem Brand in Wolfhagen-Nothfelden ist der Nacht ein Fachwerkwohnhaus mit angeschlossener Drechslerei schwer beschädigt worden. Die Feuerwehr ist unter anderem mit einem Bagger im Einsatz. Dieser dürfte sich noch lange hinziehen.

Die Feuerwehr rückte mit 140 Einsatzkräften und zwei Drehleitern an, zunächst musste wegen des hohen Wasserbedarfs ein Zugang zum Löschteich im Ort gelegt werden. Die Brandgefahr für die angrenzenden Gebäude war nach Angaben der Feuerwehr wegen des “hohen Funkenflugs” groß.

“Der Brand ist unter Kontrolle, wir machen aufwändige Nachlöscharbeiten, das Gebäude muss teilweise mit einem Bagger abgerissen werden, damit die Glutnester im Gebäude gelöscht werden können”, sagte der Stadtbrandinspektor Sebastian Swoboda.

Halbe Million Euro Schaden

Das Gebäude kann nicht mehr betreten werden, die Lehmdecken in dem Fachwerkhaus haben sich nach Feuerwehrangaben mit Löschwasser vollgesogen und drohen einzustürzen. Es wurde laut Polizei bis auf die Grundmauern zerstört und muss deshalb abgerissen werden.

Wie es zu dem Feuer kommen konnte, ist unklar. Die Brandstelle wurde beschlagnahmt. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung liegen den Ermittlern aktuell aber nicht vor. Die Polizei schätzt den Schaden auf mindestens 500.000 Euro.