Mi. Jun 19th, 2024
Mitten im Kampf um den DEL-Aufstieg haben die Kassel Huskies ihr Trainerteam entlassen. Eine Vereinslegende soll nun das Ruder in der Finalserie doch noch rumreißen.

Bei den Kassel Huskies liegen nach der erneuten Niederlage in der Finalserie der DEL2 die Nerven blank. Einen Tag nach der Heimpleite gegen Regensburg und dem damit verbundenen 2:3-Rückstand in der Best-of-seven-Serie hat der Verein mit sofortiger Wirkung das Trainerteam enlassen.

Valenti und Kreutzer übernehmen

“Aufgrund der aktuellen Situation sah sich die Organisation der Kassel Huskies dazu gezwungen, Cheftrainer Bill Stewart und Co-Trainer sowie vorherigen Sportdirektor Hugo Boisvert mit sofortiger Wirkung von ihren Aufgaben zu entbinden”, hieß es in einer Mitteilung des Vereins am Montagmorgen.

Interimsweise wird nun U20-Trainer und Vereinslegende Sven Valenti das Team betreuen. Er soll den Aufstieg doch noch möglich machen. Ihm zur Seite steht dabei der frühere Huskies-Spieler Daniel Kreutzer

Sinizin: “Es wurde sich von unserer Club-Identität entfernt”

“Diese Entscheidung kommt sicherlich überraschend, jedoch trage ich hierfür die volle Verantwortung”, sagte Huskies-Geschäftsführer Paul Sinizin. “Mir geht es ausschließlich um die Kassel Huskies, deren Werte und den Kasseler Weg. In den vergangenen Tagen wurde sich von unserer Club-Identität entfernt.” Er sehe sich in der Verantwortung, diese Tendenzen sofort zu stoppen und somit die Organistion zu schützen, so Sinizin weiter.

Am Dienstag (20 Uhr) geht es für die Nordhessen im Spiel in Regensburg schon um alles: Bei einer Niederlage ist der Aufstiegstraum geplatzt, bei einem Sieg kommt es zur alles entscheidenden Partie am Freitag (19.30 Uhr) in der heimischen Arena.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert