Mi. Jun 19th, 2024

Die Marburgerinnen und Marburger haben entschieden: Eine knappe Mehrheit will keine Halbierung des Autoverkehrs im Rahmen des Mobilitätskonzepts MoVe35. Dieses steht nun auf dem Prüfstand.

“Sind Sie dafür, dass das im Rahmen von MoVe35 beschlossene Ziel einer Halbierung des PKW-Verkehrs zugunsten anderer Verkehrsmittelnutzungen weiterhin verfolgt wird?” Diese Frage haben die teilnehmenden Marburgerinnen und Marburger am Sonntag mehrheitlich mit Nein beantwortet.

51,8 Prozent stimmten mit Nein, 48,2 Prozent mit Ja. Die Wahlbeteiligung lag bei 70,3 Prozent, das nötige Quorum von 20 Prozent der gültigen Stimmen wurde mit 20.699 von 39.957 erreicht. Damit ist eines der meistdiskutierten Ziele des Mobilitätskonzeptes MoVe35 vom Tisch.

Beschluss der Stadtverordneten vom Februar

Es ging bei der Abstimmung um das Ziel, den Autoverkehr in der Stadt bis 2035 zugunsten von Bus-, Rad- und Fußverkehr zu halbieren. Wahlberechtigt waren nach Angaben der Stadt rund 58.000 Marburger Bürger. Die Briefwahl war am 29. April gestartet.

Die Marburger Stadtverordnetenversammlung hatte sich im Februar zu den Maßnahmen von MoVe35 bekannt, gleichzeitig aber mit deutlicher Mehrheit beschlossen, die Bürgerinnen und Bürger über den umstrittenen Punkt abstimmen zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert