Do. Jun 20th, 2024

Die “One Love”-Armbinde symbolisiert Unterstützung mit der LGBTQ+-Bewegung. Ihr Tragen bei den Spielen wurde den Kapitänen der Mannschaften in Qatar untersagt.

Der zweite Spieltag der Fußball-WM in Katar war von der Diskussion um das Tragen der One-Love-Armbinden überschattet. In mehreren europäischen Ländern wurde überraschend zur Kenntnis genommen, dass die Mannschaftskapitäne, darunter Manuel Neuer aus Deutschland, sich dem Druck der FIFA beugten und sich gegen die Binde entschieden.

In den sozialen Netzwerken und den Kommentarspalten wurden die deutschen Fußballer unter anderem für ihre “Feigheit” kritisiert.

Doch die FIFA geht noch einen Schritt weiter. Das belgische Nationalteam, dessen Trikot an der Innenseite den Schriftzug “LOVE” trägt, wurde angewiesen, das Wort zu entfernen. Das teilte der belgische Fußballverband mit.

“Das Wort Love muss verschwinden”, zitieren belgische Medien den Präsidenten des belgischen Verbandes RBFA, Peter Bossaert. “Es ist traurig, aber die Fifa lässt uns keine Wahl.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert