Do. Jun 20th, 2024

HAMBURG 14-04-2023

920 Kilogramm Kokain hat der Zoll heute im Hamburger Hafen entdeckt. Das Kokain wurde in einem Container mit Kaffee nach Deutschland geschmuggelt.

Vier mit Kaffee beladene Container wurden durch die Ermittlungskräfte des Zolls als risikobehaftet identifiziert. Bei der Kontrolle des ersten Containers gingen den Einsatzkräften 23 Pakete mit mehr als 900 Kilogramm Kokain ins Netz.

“Erneut ist dem Zoll ein herausragender Schlag gegen die Rauschgiftkriminalität gelungen. Mit Hochdruck arbeiten wir jetzt an der Identifizierung der Täter”, kommentiert Stephan Meyns, Pressesprecher des Zollfahndungsamtes Hamburg.

Die Container kamen aus Brasilien nach Hamburg und wurden am Dienstag im Hafen der Hansestadt gelöscht.

Die Kontrolle der weiteren drei Container dauert derzeit noch an.

Weitere Ermittlungen werden jetzt durch die Gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift (GER) von Zollfahndungsamt Hamburg und Landeskriminalamt Hamburg geführt.

Von Editorial

3 Gedanken zu „Kokain im Kaffee – Zoll stellt über 900 Kilogramm Kokain sicher“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert