Fr. Jun 21st, 2024

Die MT Melsungen verpennt die erste Halbzeit beim HC Erlangen. Dann reißen sich die Nordhessen am Riemen und kommen immerhin noch zu einem Remis.

Die MT Melsungen bringt vom Auswärtsspiel beim abstiegsbedrohten HC Erlangen am Mittwochabend immerhin einen Punkt mit zurück nach Nordhessen. Nach einer mauen ersten Hälfte liegen die favorisierten Gäste mit 12:17 zurück. Im zweiten Spielabschnitt reißt sich das Team von Trainer Roberto Garcia Parrondo aber am Riemen und kommt noch zum 31:31.

Am Ende wäre sogar mehr drin gewesen für die Nordhessen. Der letzte Angriff gehörte der MT, war aber nicht von Erfolg gekrönt. Beste Melsunger Werfer waren Julius Kühn und Ivan Martinovic, die jeweils sechs Treffer zum Punktgewinn beisteuerten. In der Tabelle springen die Melsunger zumindest vorübergehend auf Platz vier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert