Mo. Jun 17th, 2024

Das vorläufige Europawahl-Ergebnis für Hessen liegt vor: Die CDU ist klare Wahlsiegerin. Anders als im Bund landet die SPD in Hessen vor der AfD. Größter Verlierer sind die Grünen.

Um 23 Uhr hat die Bundeswahlleiterin die vorläufigen Ergebnisse für Hessen veröffentlicht. Demnach liegt die CDU mit 30,0 Prozent der Stimmen vorne. Anders als im Bund liegt die SPD mit rund 16,4 Prozent vor der AfD, die auf 13,6 Prozent der Stimmen kommt. 12,9 Prozent der hessischen Stimmen gingen an die Grünen.

Die FDP kommt in Hessen auf 6,3 Prozent, das Bündnis Sahra Wagenknecht (BSW) auf 4,4 Prozent. Volt schafft es mit 3,3 Prozent vor die Linke (2,5 Prozent) und die Freien Wähler (2,0 Prozent).

Gewinner und Verlierer

Die größten Gewinne gegenüber der Europawahl vor fünf Jahren hat in Hessen mit +4,2 Prozentpunkten die CDU verbucht. Die AfD legte im Vergleich zu 2019 um 3,7 Prozentpunkte zu. Die Grünen haben, ähnlich wie bundesweit, mit -10,6 Prozentpunkten massiv an Stimmen eingebußt.

Die Wahlbeteiligung in Hessen ist im Vergleich zu 2019 leicht angestiegen: Es beteiligten sich dieses Mal 63,1 Prozent der Wahlberechtigen, vor fünf Jahren waren es 58,4 Prozent. 0,8 Prozent der Stimmen sind in Hessen laut Bundeswahlleiterin ungültig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert