Mo. Jun 24th, 2024

Münster: G7-Runde verurteilt Gewalt gegen Demonstranten im Iran

Beim zweiten und letzten Tag der Beratungen des G7-Außenministerinnen und -Minister in Münster stand unter anderem der Iran im Mittelpunkt. Im Abschlussdokument der G7-Beratungen heißt es, man verurteile “den brutalen und unverhältnismäßigen Einsatz von Gewalt gegen friedliche Demonstranten und Kinder”. Irans Behörden werden aufgefordert, “sicherzustellen, dass die Täter von Menschenrechtsverletzungen und -verstößen zur Rechenschaft gezogen werden”.

Keine zusätzlichen Sanktionen

Zusätzliche Sanktionen wurden in dem Papier nicht verkündet. Im Abschlussdokument hieß es aber, die G7 würden Russland und anderen Ländern, Einzelpersonen oder Organisationen, die Moskaus Angriffskrieg militärisch unterstützen, “weiterhin wirtschaftliche Kosten auferlegen, wie es mehrere von uns bereits in Bezug auf die Lieferung von unbemannten Luftfahrzeugen durch den Iran an Russland getan haben”. Teheran weist den Vorwurf, Waffen an Russland zu liefern, bis heute zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert